Die Freiheit auf vier Reifen – Reisen mit dem VW Bus

Raus in die Welt
Ob jung oder jung geblieben, es zieht uns in fremde Länder und auf andere Kontinente. Der Wunsch nach Freiheit, nach unabhängigem Reisen, nach einem Rückzugsort ist groß: Eine Reise im VW-Bus ist der Traum, den sich immer mehr Menschen erfüllen oder zumindest intensiv darüber nachdenken. Gerade ferne Länder, zum Beispiel in Südamerika stehen hoch oben auf der Wunschliste.

Normaler Antrieb oder Allrad? Luxus vs. Abenteuer?
Grundsätzlich sollte man natürlich zuerst einmal klären, in welche grobe Richtung die Reise gehen soll. Wer auf Asphaltstraßen durch Mitteleuropa fährt, hat andere Ansprüche als der, der ein richtiges Abenteuer auf unbefestigten Wege oder Pisten erleben möchte. Auch über die elementaren Ansprüche an Komfort und Luxus sollte man sich im Klaren sein, bevor man zu einer Reise im VW-Bus aufbricht. Zwar ist es im VW-Bus möglich, mehr oder weniger bequem zu sitzen, aber man kann nur dann stehen, wenn man ein aufstellbares Dachzelt im Fahrzeug integriert hat. Der großen (Reise)freiheit steht aber mit einem VW-Bus nichts mehr im Wege – auf zum Abenteuer des Lebens!

Planung vor dem Reisestart
Der eine plant ganz genau eine spezielle Route und weiß schon vor der Abfahrt, was alles er sich ansehen möchte. Ein anderer lässt alles ganz spontan angehen und schaut mal, wohin die Reise führt.
Einige Dinge sollte man aber zumindest ein bißchen planen. Der Benzinvorrat ist so eine Sache, denn einen leeren Tank mitten im Nirgendwo wünscht man niemandem. Mitunter soll das Fahrzeug vielleicht erst im Zielland gekauft werden, um unnötige Transportkosten zu vermeiden: Hier können Facebook-Gruppen hilfreich sein. Besonders, wenn es um einen Fahrzeugkauf in Südamerika geht, kann man hier viele Fragen vorab klären.

Sicherheit und Hygiene
Bei aller Freiheitsliebe – bewachte Parkplätze und zusätzliche Schlösser am Fahrzeug geben ebenso ein gutes Gefühl wie Waschgelegenheiten in Hotels und saubere WCs an Tankstellen.

Partner/Werbelink

Tags:

Avatar

Leidenschaftlich gerne reise ich, am liebsten an außergewöhnlichen Orte wie z.B. nach Island. Meine Inspirationen für die Texte beruhen meistens auf eigenen Erfahrungen

schlafabenteuer.de